telegonos - publishing

Silvia Rietdorff wuchs in Berlin und Norddeutschland auf. Während ihrer Schulzeit in Norddeutschland beschäftigte sie sich in der Schule viel mit Musik, Theater und dem Schreiben. Die Schule verfügte über viele Musikinstrumente und über eine Theaterbühne.
In den 1980er Jahren zog sie zurück nach Berlin. Sie war Mitglied in einer Band, gewann einige Talentwettbewerbe und arbeitete als freie Journalistin. Seit 2000 widmet sie sich dem Schreiben und ist u.a. auch Independent Filmerin. Ihr erster Film „LUMA" kam als DVD heraus und wurde in einigen Off-Kinos gezeigt.

„Späte Erkenntnis" ist Silvia Rietdorffs erster, fiktiver Roman.




direct contact
Cover: Kutscher-Design
Alex Sommer, Ende vierzig, Vater eines zwanzigjährigen Sohnes, ehrgeiziger und erfolgreicher Versicherungs- sowie Anlageberater, gerät zunehmend unter existenziellen Druck. Aus Sorge um seine Zukunft nimmt er einen neuen, zwar gut bezahlten, jedoch ominösen Job bei dem neuen Institut „Gen-Inform" an. Niemand in seinem Umfeld weiß von seiner bedenklichen Beratertätigkeit. Bis ein familiäres Zerwürfnis und der fragwürdige Todesfall eines Kollegen ihn an seinem Job zweifeln lassen.
Als er beschließt, den zweifelhaften Job zu kündigen, werden er und seine Familie bedroht.