telegonos - publishing
Sandra Gernt, Jahrgang ´76, schreibt Geschichten, in denen Charaktere und Gefühle im Vordergrund stehen. Auch wenn sie für das Setting häufig Fantasywelten wählt, sind episches Schlachtengetümmel bestenfalls Randerscheinungen - sofern überhaupt vorhanden.
Action und Spannung dürfen nicht fehlen, doch dafür braucht es kein sinnloses Blutvergießen.
Sie legt Wert auf emotionale Entwicklungen, niveauvolle Sprache und detailliert geschilderte Welten, in denen der Leser sich heimisch fühlen kann. (Homo-)Erotik sind für sie niemals Selbstzweck oder Seitenfüller, sondern gehört sinnvoll und sinnlich in das Geschehen eingebunden.
direct contact
Shayna

Unheilige Kräfte erwachen in Shayna, nachdem sie einer Fremden das Leben rettete. Kräfte, für die sie von ihrer eigenen Familie aus dem Dorf vertrieben wird. Ihr bleibt nichts weiter als die Flucht ins Ungewisse, in einer rauen Welt, in der ein Menschenleben nichts wert ist. Sie versucht alles, um diese Fremde wiederzufinden, die seit der schicksalshaften Nacht ihre Träume beherrscht - doch genauso muss sie sich selbst finden, und das möglichst rasch, denn ihre Kräfte entwickeln sich zu einem dunklen Schatten, der das gesamte Land vernichten könnte.