telegonos - publishing
Lichtwechsel sind wie Jahreszeiten. Manchmal erscheint die Sonne wie im Frühjahr oder Sommer länger im Herzen und manchmal wird es bitterkalt in der Seele.
Diese Gedichte entstanden über den Zeitraum eines Jahres, in welchem der Autor mit vielen schlimmen familiären Dingen belastet war. Im Winter das Verarbeiten des Todes seines Vaters sowie dann auch noch der Tod seiner Mutter, der ihn sehr schwer in die Dunkelheit zwang.
Doch nun ist Lichtwechsel. Vielleicht sagt das Wort Lichtwechsel etwas vom Werden und Vergehen, so wie die Jahreszeiten ein Leben erzählen.
direct contact
Uwe Kraus, geboren am 17.02.1979, erlernte an der Meisterschule für Handwerker den Beruf des Malers und Lackierers.
Seit 2000, seinem 21. Lebensjahr schreibt er intensiv Gedichte, Aufsätze, Kindergeschichten und veröffentlichte seitdem 8 Werke. Darunter auch zwei Publikationen im Conte Verlag Saarbrücken. Bislang entstanden so 7 Lyrikbände und eine Erzählung, die gleichzeitig seine Autobiographie darstellt.
Uwe Kraus veröffentlichte zudem in Anthologien und Zeitschriften und veranstaltet Lesungen in Kulturkneipen und Buchhandlungen.


LASST MICH TUN, WAS IMMER ICH WOLLTE!
Die "Buchstaben, in denen ich schwimme" gibt es gleich hier, aber auch in vielen Online-Buchhandlungen, z.B. bei Thalia und Weltbild.

Die Buchstaben
In denen ich schwimme:
Mit meinen gebrochenen Herzen
Können die Verse nicht atmen
Ich bin zwiesam
Wie vielfach
Meine Seele
In diesen Gedichten klingt
Auf die ich liebend
Den Fortbestand des Heils
In Unrast und Unruh bekehre


Auf dem Weg zurück zu mir
Illustration:


Tony Caulfield